9. Innovationswerkstatt

Von der Austauschbarkeit zur Alleinstellung. Strategische Positionierung: Das einzige (Überlebens-)Marketing für KMU.

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:00 - 12:00 Uhr

Seminarraum ITS, Neustadt 52, 8200 Schaffhausen

Thema:

Die meisten KMU sind professionell geführt, das Personal ist gut ausgebildet - und leistungswillig. Die Produkte sind innovativ sowie von bester Qualität. Und es werden Kunden mit hohen Anforderungen bedient. Doch bei den meisten Unternehmen stimmt das Verhältnis von Umsatz zu Gewinn immer weniger.

Auf der einen Seite sind wir mit relativ zum Ausland höher werdenden Produktions- und Gemeinkosten belastet und der Importdruck mit immer besser werdenden Produkten aus dem Ausland nimmt zu. Auf der anderen Seite sehen wir uns mit einer schwindenden Loyalität in der Kunden-Lieferantenbeziehung konfrontiert. Ausschreibungen reduzieren unsere Angebote auf einen einzigen Messpunkt: Den Preis.

Wenn in Verkaufsverhandlungen der zweite Platz zur Regel wird, dann stimmt etwas mit unserem Angebot nicht. Dann ist es Zeit, sich „neu aufzustellen“, sich zu positionieren. Denn nur ein Lieferant kann gewinnen: Der „stärkere“. Wenn eine Offerte stark ist, dann ist sie es nur im Vergleich zum Angebot unserer Mitbewerber. Gewinnt unsere Konkurrenz Ausschreibungen und Aufträge, reduziert sich selbstredend der Umsatz. Um andere Aufträge zu erhalten, müssen oft zusätzliche Rabatte gewährt werden. Der endlose Kampf um die Marge beginnt. Diese steht am Anfang – und am Ende – eines jeden Unternehmens.

Programm:

Im Positionierungs-Workshop werden Handlungspfade erarbeitet, um:

  • aus der Analyse der Konkurrenz die Differenzierungsmerkmale abzulesen
    Ist die Konkurrenz unter den ersten fünf Suchresultaten von Google zu finden?
  • aus der Differenzierung eine Positionierungsstrategie abzuleiten
    Im Kopf unserer Zielgruppe die Nr. 1 werden
  • Alleinstellungsmerkmale und Nutzen zu kommunizieren
    Der Vertrieb soll eine kaufanregende Geschichte erzählen
  • ergänzende oder alternative Geschäftsmodelle anzudenken
    Wie lange lebt unser derzeitiges Produkteportfolio noch?
  • Nischen finden und zu besetzen
    Nur dank Innovationen werden wir zu Preisgebern: wir wählen unsere Kunden aus

Nach bereits zwei erfolgreichen Durchführungen wird dieser Workshop wiederholt. Angesprochen sind die Strategie-Verantwortlichen, Geschäfts-, Marketing- und Betriebsleiter. Bearbeitet werden konkrete Fälle der Teilnehmenden.

Details:

Moderation:
Dr. Michele Imobersteg, Experte für Margensicherung
www.imoberstegpartner.ch

Datum:
Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08.00 – 12.00 Uhr
Türöffnung mit Kaffee und Gipfel ab 7.30 Uhr

Ort:
Seminarraum/Cafeteria ITS
Neustadt 51, 3.OG
Schaffhausen (Lageplan)

Kosten:
CHF 400 pro Firma zuzügl. MwSt. (ITS-Mitglieder erhalten 10% Rabatt)

Anmeldung:
Beschränkt auf 10 teilnehmende Firmen. Pro Branche nur ein Unternehmen. Sie können pro Unternehmen auch mehrere Teilnehmer anmelden.

 

57. ITS Techno-Apéro

Sensorik – Ein Blick in die Zukunft

Montag, 30. Oktober 2017, 17.30 Uhr

13. Impulsveranstaltung

Entscheidungsunterstützung bei strategischen, taktischen und operativen Planungsaufgaben mittels Simulation

Donnerstag, 2. November 2017

8. Innovationstagung der Randenkommission

KMU im digitalen Wandel – Wie machen wir den Nachwuchs fit für die Zukunft?

Donnerstag, 9. November 2017

Innovationsplattform zu materialtechnischen Herausforderungen

Multifunktionale Oberflächen in körpernahen Assistenzsystemen – Schlüsselelemente zur Leistungssteigerung

Dienstag, 14. November 2017

Automotive-Gipfel 2017

Wohin entwickelt sich die Automobilindustrie?

Donnerstag, 30. November 2017

9. Innovationswerkstatt

Von der Austauschbarkeit zur Alleinstellung. Strategische Positionierung: Das einzige (Überlebens-)Marketing für KMU.

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:00 - 12:00 Uhr