14. Impulsveranstaltung

Superforecasting oder die Kunst guter Prognosen

Donnerstag, 15. Februar 2018

SHtotal, Parterre, Herrenacker 15, Schaffhausen (Lageplan)


Am Donnerstag, 15. Februar 2018, hat im Haus der Wirtschaft in Schaffhausen die 14. Impulsveranstaltung des ITS Industrie- und Technozentrum Schaffhausen und der Fachhochschule St. Gallen stattgefunden. In einem rund 60-minütigen Referat erläuterte Prof. Dr. Lukas Schmid vom Institut für Innovation, Design und Engineering der FH St. Gallen, die Wichtigkeit von Prognosen für Unternehmen – und wie diese verbessert werden können. Der Veranstaltung wohnten über 50 interessierte Firmenvertreter bei.

Impressionen:

14 Impuls1
14 Impuls2
14 Impuls3
14 Impuls4
14 Impuls5
14 Impuls6

Thema:

Bessere Prognosen dank Superforecasting
Wird der FC Schaffhausen noch in die Super League aufsteigen? Wie viele Medaillen gewinnen die Schweizer Olympioniken diesen Winter? Wird die No-Billag-Initiative angenommen oder abgelehnt? Wie wir solche Fragen beantworten, hängt oft von rationalen Überlegungen oder nicht selten auch unseren Bauchentscheiden ab. Tagein, tagaus werden Prognosen gemacht – sei es bei Wetten, Wettervorhersagen oder Kursentwicklungen von Aktien. «Häufig wurde etwa der Weltuntergang prognostiziert», leitete Prof. Dr. Lukas Schmid vom Institut für Innovation, Design und Engineering der FH St. Gallen sein Referat an der 14. Impulsveranstaltung im Haus der Wirtschaft auf dem Herrenacker ein. Bereits mehrere Hundert Jahre vor Christus wurde im antiken Griechenland das Ende der Zeit für das Jahr 500 n. Chr. Vorausgesagt – und seither unzählige Male erfolglos wiederholt. Ist es daher weise, sich erst nach einem Ereignis auf dessen Ausgang festzulegen? «Beim Weltuntergang schon, im unternehmerischen Umfeld hingegen nicht», so Schmid. Denn Abwarten sei keine Option wenn es etwa um Innovationsentscheide gehe. Und gerade bei unternehmerischen Entscheiden sei eine gute Prognose von hoher Bedeutung. «Nur wenige Personen sehen sich als fähig an, gute Prognosen auszustellen», sagte Schmid. Und doch würden Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft täglich Prognosen ausstellen und auf diesen basierend Entscheide fällen. «Doch oft wird die Voraussage nicht reflektiert und Entscheidungsträger sind sich deshalb ihrer Prognose(un-)fähigkeit nicht bewusst», betonte Schmid.

Prognosequalität ist messbar
Schmid verglich die heutigen Prognosen von zahlreichen Experten und Entscheidungsträgern mit der Medizin vor mehreren hundert Jahren. «Damals ging man bei Behandlungen oft nach dem Trial-and-Error-Prinzip vor und versuchte einfach möglichst viel aus, bis eine Behandlung endlich anschlug», so der Referent. Heute überprüfe man die Wirksamkeit eines Medikamentes hingegen durch Forschung mit Kontrollgruppen, um diese zu be- oder widerlegen. «Bei Prognosen machen wir das hingegen nicht», so Schmid. Deshalb sei oft unklar, ob jemand in der Regel treffsichere oder unpräzise Vorhersagen machen würde. Erst wenn man die Güte einer Prognose messe, gemacht wird dies mit dem sogenannten Brier-Score, kann man sich ein Bild machen, wie verlässlich eine Person oder ein Algorithmus Vorhersagen macht.

Superprognostiker gesucht
Einer, der sich vertieft mit diesem Thema auseinandergesetzt hat, ist der Psychologe Philip Tetlock. Zwischen 2011 und 2015 befasste er sich mit dem noch jungen Forschungsfeld der Prognosen und liess über 2000 willkürlich ausgewählte Personen Prognosen zu aktuellen Fragen des Weltgeschehens aufstellen, um so mithilfe der Schwarmintelligenz bessere Voraussagen machen zu können. Dabei entdeckte er bald, dass einige Personen treffsicher waren, was ihre Prognosen anbelangte. Dies hing jedoch nicht von deren Intelligenz ab. Solche Superprognostiker zeichneten sich durch ihre Arbeits- und Denkweise aus, so Schmid. «Sie brechen ihre Ausgangsfrage auf Teilfragen herunter, ziehen verschiedene Informationsquellen mit ein und sind bereit, ihre eigenen Ansichten zu hinterfragen und anhand neuer Erkenntnisse zu aktualisieren», fasste Schmid zusammen. Und diese Denkweise lasse sich antrainieren. Deshalb gab er zum Schluss der Veranstaltung den Besuchern zehn Regeln mit, wie man bessere Prognosen machen könne – um in Zukunft bessere Vorhersagen im unternehmerischen Umfeld zu machen.

Programm:

Begrüssung durch Roger Roth
Referat durch Prof. Dr. Lukas Schmid, Institut für Innovation, Design und Engineering, FH St. Gallen
Diskussionsrunde
Kleiner Apéro und Networking

Downloads:

Teilnehmerliste

Präsentation

Thurgauer Technologietag 2018

Schwerpunkt: Künstliche Intelligenz, Sensorik, Robotik

Freitag, 23. März 2018, 9.00 bis 17.00 Uhr

Energieapéro 2018 Schaffhausen

Wo sich Energiefachleute und -interessierte treffen

Mittwoch, 11. April 2018, 17.15 bis 19.00 Uhr

10. Innovationswerkstatt

Gamification

Dienstag, 6. März 2018, 18 Uhr

58. ITS Techno-Apéro

Digitalisierung und digitale Transformation – Chance für das KMU, sich wettbewerbsfähig am Markt zu positionieren

Montag, 5. März 2018, 17:30 Uhr

14. Impulsveranstaltung

Superforecasting oder die Kunst guter Prognosen

Donnerstag, 15. Februar 2018

3. Impulsveranstaltung Thurgauer Technologieforum

Generation Y: Motivation

Dienstag, 6. Februar 2018, 17.30 Uhr

Thurgauer Technologieforum

Strategische Positionierung: Das Überlebens-Marketing für KMU.

Donnerstag, 25. Januar 2018, 8.00 bis 12.00 Uhr

9. Innovationswerkstatt

Von der Austauschbarkeit zur Alleinstellung. Strategische Positionierung: Das einzige (Überlebens-)Marketing für KMU.

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:00 - 12:00 Uhr

13. Impulsveranstaltung

Entscheidungsunterstützung bei strategischen, taktischen und operativen Planungsaufgaben mittels Simulation

Donnerstag, 2. November 2017

57. ITS Techno-Apéro

Sensorik – Ein Blick in die Zukunft

Montag, 30. Oktober 2017, 17.30 Uhr

12. Impulsveranstaltung

Game-based Learning als unternehmerischer Erfolgsfaktor

Donnerstag, 28. September 2017

8. Innovationswerkstatt

Visual Thinking 101

Dienstag, 05. September 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Innovationslunch: Innovations-Dienstleister und Hochschulen im Fokus

Mittwoch, 21. Juni 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Einblick in die Innovationsforschung

Mittwoch, 21. Juni 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Preisverleihung Innovation Star: Innovationswettbewerb für Lernende

Freitag, 23. Juni 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Tag der offenen Tür der Preisträger

Dienstag, 20. Juni 2017

8. IVS Innovationspreis der Schaffhauser Platzbanken

Preisverleihung

Montag, 19. Juni 2017

56. ITS Techno-Apéro

Digitalisierung als Innovationstreiber

Montag, 19. Juni 2017, 17.30 Uhr

2. Schaffhauser Innovationswoche

Übersicht über Innovationsveranstaltungen

Montag, 19. Juni - Freitag, 23. Juni 2017

11. Impulsveranstaltung

Designgetriebene Innovationsentwicklung

Donnerstag, 08. Juni 2017

7. Innovationswerkstatt

Lego Serious Play

Dienstag, 16. Mai 2017

10. Impulsveranstaltung

Bauchentscheidungen und Mentale Modelle

Donnerstag, 06. April 2017

55. ITS Techno-Apéro

Energieverbunde und Anergienetze

Montag, 06. März 2017, 17.30 Uhr

9. Impulsveranstaltung

Innovation Wake-up

Donnerstag, 16. Februar 2017

6. Innovationswerkstatt

EDG-Blueprint

Dienstag, 31. Januar 2017

5. Innovationswerkstatt

Strategische Positionierung: Das erfolgreichste (Überlebens)-Marketing für KMU

Dienstag, 24. Januar 2017, 08:00 - 12:00 Uhr

4. Innovationswerkstatt

Design Thinking

Dienstag, 15. November 2016, 18:00 Uhr

8. Impulsveranstaltung

Challenges in Design - schnelle Markteinführung als kritischer Erfolgsfaktor

Donnerstag 03. November 2016, 17:30 Uhr

54. ITS Techno-Apéro

Mobilität der Zukunft

Montag, 31. Oktober 2016, 17.30 Uhr

RhyTech Seminar

Kunststoff-Metall-Hybridbauteile

Donnerstag, 13. Oktober 2016

RhyTech Seminar für Fortgeschrittene

Werkstoffprüfung und Schadenanalyse Fortgeschrittenen-Kurs

Donnerstag, 29. September 2016, RhyTech Areal

RhyTech Seminar

Werkstoffprüfung und Schadenanalyse

Dienstag, 27. bis Mittwoch, 28. September 2016

Weiterbildung

Lego Serious Play

Donnerstag, 22. September 2016, 09:00 - 17:00 Uhr

7. Impulsveranstaltung

Kreativität bewerten und messen

Donnerstag, 18. August 2016

Kaffee Kreativ

Industrieller 3D-Druck

Dienstag, 16. August 2016

3. Innovationswerkstatt

Innovationsmethodik «Cross Innovation»

Montag, 11. Juli 2016

6. Impulsveranstaltung

Entscheiden unter Risiko und Unsicherheit

Donnerstag, 7. Juli 2016

53. ITS Techno-Apéro

Sicherheit im Internet und in der Cloud

Montag, 20. Juni 2016, 17.30 Uhr

5. Impulsveranstaltung

«Generation Y: Motivation - heutige Ansprüche verändern unsere Arbeitswelt»

Donnerstag, 12. Mai 2016

Innovationswerkstatt

Strategische Positionierung: Das erfolgreichste (Überlebens)-Marketing für KMU

Mittwoch, 11. Mai 2016, 08:00 - 12:00 Uhr

Innovationswerkstatt

Innovationsmethodik «Lego Serious Play»

Montag, 2. Mai 2016

4. Impulsveranstaltung

Geschäftsmodellinnovation - auf neuen Wegen zum nachhaltigen Geschäftserfolg

Donnerstag, 14. April 2016 17:30 bis ca. 20:00 Uhr

Weiterbildung

Geschäftsmodellinovation

Montag, 04. April 2016 09:00 - 17:00 Uhr

RhyTech Materials Event 2016

Herausforderung beim Einsatz von Kunststoffen für chirurgische Instrumente

Montag, 14. März 2016, 17:00 Uhr

52. ITS Techno-Apéro

Mikroroboter in der Medizin

Montag, 7. März 2016 17.30 Uhr

Praxisseminar

Beschaffung energieeffizienter Maschinen und Geräte zur Senkung von Betriebs- und Produktionskosten

 Montag, 16. November 2015, 13.30 bis ca. 17.00 Uhr

51. ITS Techno-Apéro

«Industrie 4.0» - was heisst das für die Industrie?

Montag, 26. Oktober 2015, 17.30 Uhr

3. Impulsveranstaltung

Müssen wir das Managen von Veränderungen verändert managen?

Donnerstag 1. Oktober 2015

Design Thinking als Motor für Innovationen

2. Impulsveranstaltung von «Innovationsförderung in Schaffhausen»

Dienstag, 30. Juni 2015, 17:30 Uhr

50. ITS Jubiläums-Techno-Apéro

Innovationsförderung in Schaffhausen

Montag, 8. Juni 2015, 17.30 Uhr

Praxisseminar mit TechnologyMountains

Risikomanagement – Anforderungen der EN ISO 14971

Donnerstag, 19. März 2015, 9:00 bis 17:00 Uhr

49. ITS Techno-Apéro

Energieeffizienz und erneuerbare Energien
in Schaffhauser KMU

Montag, 2. März 2015, 17.30 Uhr